Thüringer Bach Collegium | Ensemble

Thüringer Bach Collegium

Das Thüringer Bach Collegium – Alte Musik zu neuen Ufern Ein neuer Stern am Himmel für Alte Musik geht in Weimar auf. Das Thüringer Bach Collegium spielt Werke von Johann Sebastian Bach, seinen Vorfahren (Altbachisches Archiv), seinen Söhnen und


Künstlerblog

04.03.2019 Gründungskonzert des Thüringer Bach Collegiums

Bachkirche Arnstadt 13. Mai 2018 Werke von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi Gernot Süßmuth (Geige), Christian Bergmann (Bass), Dagmar Spengler-Süßmuth (Cello), Alexandre Castro-Balbi (Cello), David Castro-Balbi (Geige), u.a. Jörg Reddin – Kantor der Arnstädter Bachkirche - Orgel/Cembalo

Biographie

Das Thüringer Bach Collegium – Alte Musik zu neuen Ufern
Ein neuer Stern am Himmel für Alte Musik geht in Weimar auf. Das Thüringer Bach Collegium spielt Werke von Johann Sebastian Bach, seinen Vorfahren (Altbachisches Archiv), seinen Söhnen und seinen Zeitgenossen in historisch informierter Aufführungspraxis auf alten Instrumenten.
Geleitet wird das Ensemble von Gernot Süßmuth, dem Nachfolger Johann Sebastian Bachs als Konzertmeister der Staatskapelle Weimar.

Wahre Könner und Kenner mit Erfahrung und Spielfreude
Die Gründer und weitere Mitglieder des Thüringer Bach Collegiums haben langjährige Erfahrungen als Solisten und Stimmführer in großen Sinfonie- und Opernorchestern. Je nach Bedarf ergänzen freischaffende Musiker, die Experten auf dem Gebiet der alten Musik sind, das Ensemble. Dazu gehören insbesondere Spieler von Spezialinstrumenten, die nicht im klassischen Orchester gespielt werden, wie Gambe, Blockflöte, Naturhorn und Barocktrompete.
Sie alle lassen ihr Knowhow aus der Arbeit mit großen Dirigenten und Solisten einfließen. Ihr großer Erfahrungsschatz aus der Musikkultur bis hin zur zeitgenössischen Musik, kombiniert mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der historischen Aufführungspraxis, soll das aktuelle Konzert-Angebot im Bereich Alte Musik und Barockmusik ergänzen und auffrischen. Die regelmäßige Zusammenarbeit mit international renommierten Dirigenten und Solisten erweitert das Spektrum des Orchesters.

Die 1. CD „Concerti“ mit Kompositionen von Prinz Johann Ernst IV von Sachsen-Weimar (1696-1715), audite

Ungestüm bis zur Tollkühnheit“ FAZ „
»Wie eine Windmaschine fegt das frisch gegründete Thüringer Bach Collegium in seinem Albumdebüt die Sinne frei, dass es eine Lust ist und alles leicht macht.« Die Welt

Die 2. CD „Orchestral Suites“ mit vier Orchestersuiten von Johann Bernhard Bach (1676 – 1749), audite

"... heißblütiges Plädoyer für einen blaublütigen Komponisten...", Bayern 4 Klassik
„...das Ganze hat eine enorme Vitalität!“, MDR Kultur
„Das Thüringer Bach-Collegium ermöglicht diese erstaunliche wie erfreuliche Entdeckung.“ SZ

Die 3. CD „Anton Schweitzer. Die Auferstehung Christi“ ist eine Weltpremiere mit neu entdeckten und arrangieren Werken von Anton Schweitzer. Cappricio

„…Die lebendige Erstaufnahme des Thüringer Bach-Collegiums unter Gernot Süssmuth bei Capriccio macht dieses Werk zu einer lohnenden Entdeckung.“, Neue Zürcher Zeitung NZZ
„…riesiges Vergnügen … ist es jetzt natürlich für die Zuhörer auch, die sich fragen, wie denn solch großartige Musik so lange vergessen sein konnte. Dass sie das nicht mehr ist, dafür sorgt das Thüringer Bach Collegium mit diesem überaus gelungenem neuen Album.“ MDR Klassik

CD 4: “Virtuosi” Die Fortsetzung der gefeierten Aufnahme-Reihe mit dem Thüringer Bach Collegium liefert bemerkenswerte Einblicke in Bachs Adaption des italienischen Concerto-Stils: Die Konzerte für ein bis drei Solo-Instrumente des jungen Bachs sind funkensprühende Auseinandersetzungen um das beste musikalische Argument – musikalische Debattenkultur auf höchstem Niveau. Dem Sog dieses packenden Wettstreits der Virtuosen kann sich niemand entziehen.

"… attractive collection … lively ensemble fizzing with style and character …. irresistable." BBC Record Review, Andrew McGregor
„Wie schon bei den vorhergehenden vielgelobten Alben des Thüringer Bach Collegiums fasziniert hier die Feinheit des Zusammenklangs, die bei hoher Disziplin doch unbändige Spielfreude und der hörbare Spaß an diesem Programm.“ MDR Kultur – Album der Woche
„Die Interpretationen des Thüringer Bach Collegiums sind bestens ausbalanciert, von großer Wärme, sensibel dargebracht und dennoch nicht ohne die nötige Frische und Lebhaftigkeit. Die Musiker des Collegiums musizieren mit viel Schwung und bringen Bachs Musik entsprechend zum Tanzen, einem der wichtigsten Elemente von Bach-Aufführungen.“ pizzicato
„... in der praktischen Ausführung ist dieses Album mit seinen verschiedenartigen Konzertbesetzungen (Violinen, Oboe, Orgel) ein Leckerbissen durch die Spielfreude des mit fesselnd aufgerautem Klang musizierenden Bach Collegiums.“ Augsburger Allgemeine


Thüringer Kulturbotschafter
Das Thüringer Bach Collegium steht für immense Spielfreude und Energie. Unsere Konzerte sollen die Zuhörer berühren und in eine Welt jenseits des Alltags eintauchen lassen. Hier vereinen sich hochqualifizierte Musikerinnen und Musiker aus ganz Thüringen, die als Botschafter aus dem Bachland Thüringen in die Welt ziehen, um Thüringer Musikkultur und vor allem den reichen Schatz an Barockmusik, zu präsentieren. Sprach- und generationenübergreifend lässt Musik beim Zuhörer - im wahrsten Sinne des Wortes - etwas „klingen“. Die Barockmusik hat viele Stücke hervorgebracht, die mittlerweile auch unbewusst einem breiten Publikum, z.B. aus der Werbung und Filmen bekannt sind. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, tritt das Ensemble auf Festivals und in (Bach)Kirchen auf. Hier ist die Hemmschwelle niedriger, als beispielsweise bei einem Theater oder Opernhaus, zu dessen Repertoires weniger die Barockmusik zählt.

Instrumente – Zeitzeugen ihrer Epoche
Das Thüringer Bach Collegium spielt auf wertvollen historischen Streichinstrumenten, z.B. Violinen von Giovanni Grancino, beziehungsweise Kopien historischer Blasinstrumente. Die Streichinstrumente sind alle um die 300 Jahre alt. Sie sind also schon zu Lebzeiten Johann Sebastian Bachs gespielt und gehört worden.

Foto im Anhang © Andreas Harbach.
Thüringer Bach Collegium im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth, Juni 2022.

Rezensionen

Termine

15 Sep 2022

27 Oct 2022

Thüringer Bach CollegiumBachfest EisenachGeorgenkirche

28 Oct 2022

Thüringer Bach Collegium30 Jahre AmarcordPhilippuskirche

Künstlerkontakte


Weblinks

Thüringer Bach Collegium | Ensemble

...