Wichtiger Hinweis

Add download to your cart

Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings

97517 - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings

aud 97.517
please choose the quality
%: list price EUR 19.99 >> you save EUR 5.40!

* - 27% on CDs/LPs & downloads
when ordering sound carriers:
* free shipping (EU&UK)
* give away surprise-CD
* 2€/CD > future fund

 

The works brought together here reveal the composer Gordon Jacob from an unknown angle. In line with the typical British predilection for the oboe, we experience him here playing with traditions of musical gesture and form ( Seven Bagatelles ), as an expert on and lover of high-quality English...more

"Das ergibt ein musikalisch höchst ansprechendes Raritätenprogramm, das vom ambitionierten Ensemble Più (exzellent der Essener Oboist Andreas Gosling!) mit der gebotenen musikantischen Leichtigkeit und tonlicher Delikatesse realisiert wurde." (Stereoplay)

Informationen

The works brought together here reveal the composer Gordon Jacob from an unknown angle. In line with the typical British predilection for the oboe, we experience him here playing with traditions of musical gesture and form (Seven Bagatelles), as an expert on and lover of high-quality English literature (Six Shakespearian Sketches) programmatically and sensitively integrating original headings and fragments from Shakespeare's works into his music, and as a composer who always stood up for graspable melody (Quartet), never sacrificing it in favour of progress.
Gordon Jacob is otherwise best known today as the creator of works for brass and woodwinds. His brilliant writing for wind ensemble and symphonic band is a true enrichment of this genre. Although Jacob left numerous other compositions, ranging from symphonies and solo concertos to diverse chamber music, he is otherwise hardly represented as a composer in today's concert life.

The Ensemble Più have set themselves the special task of rediscovering new and unknown works alongside the classical chamber music repertoire. The fixed quartet instrumentation is regularly expanded in order to make unusual instrumental combinations possible as well.

Reviews

Rheinische Post
Rheinische Post | 20.11.2004 | Wolfram Goertz | November 20, 2004

Cousine Petra ist eine vorzügliche Oboistin, und schon als Vetter-Knirps lauschte ich andächtig, wie sie mit ihrem Instrument selbst wilde TiereMehr lesen

Cousine Petra ist eine vorzügliche Oboistin, und schon als Vetter-Knirps lauschte ich andächtig, wie sie mit ihrem Instrument selbst wilde Tiere hätte besänftigen können. Leider, so klagte sie mal, gebe es nicht so viel schöne Literatur für Oboe wie etwa für Klavier.

Der Klagenden kann geholfen werden, denn ich habe Kostbarstes für Oboe solo entdeckt: die sieben Bagatellen des kaum bekannten englischen Komponisten Gordon Jacob (1895—1984). Das sind anrührende, immer gesangliche, teils ernste, teils witzig keckernde Kleinodien, die der Welt sanftes Hirtenaroma verleihen.

Auf einer reinen Jacob-CD wird dieser Meister (er war Schüler von Ralph Vaughan Williams und Adrian Boult und lehrte später selber am Royal College) vom Ensemble Più (mit dem famosen Oboisten Andreas Gosling) fein und sorgfältig porträtiert. Jacob war das Gegenteil des Neutöners, seine Musik ist zu erst fürs Ohr gedacht; keine Angst vor Terzen. Dass Jacob eine Ader für Pastorales hatte, zeigt die lauschige Schönheit seines Oboenquartetts.

Übrigens hat Jacob jemals weder dieses noch ein anderes Instrument gespielt, seine Hand war kaputt. Aber er hat so viel von allen gewusst, dass er Bücher über Orchestrierung schreiben konnte. Das nennt man erworbene Kompetenz.
Cousine Petra ist eine vorzügliche Oboistin, und schon als Vetter-Knirps lauschte ich andächtig, wie sie mit ihrem Instrument selbst wilde Tiere

klassik-heute.com
klassik-heute.com | 07.09.2004 | Wolfgang Stähr | September 7, 2004

Er war ein unzeitgemäßer Zeitgenosse, der Engländer Gordon Jacob, derMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Er war ein unzeitgemäßer Zeitgenosse, der Engländer Gordon Jacob, der

Stereoplay
Stereoplay | 9/2004 | Holger Arnold | September 1, 2004

Gordon Jacob (1895-1984) hat stets im Schatten seiner britischenMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Gordon Jacob (1895-1984) hat stets im Schatten seiner britischen

Musica | Settembre 2004 | Gian Enrico Cortese | September 1, 2004

Felicemente tonale, con forti influssi modali, la musica di Gordon PercivalMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
Felicemente tonale, con forti influssi modali, la musica di Gordon Percival

Saarländischer Rundfunk
Saarländischer Rundfunk | 12.06.2004 | Maria Gutierrez | June 12, 2004

[Hörbeispiel: Take 09 - Six Shakespearian Sketches: „Foot itMehr lesen

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir ihnen diese Rezension leider nicht zeigen!
[Hörbeispiel: Take 09 - Six Shakespearian Sketches: „Foot it

Merchant Infos

Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
article number: 97.517
EAN barcode: 4022143975171
price group: BCA
release date: 1. May 2004
total time: 42 min.

News

date /
Typ
title
Rating
Mar 11, 2013
Award

Klassika - CD-Tipp - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
Mar 7, 2005
Award

CD-Tipp - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
Mar 7, 2005
Award

SR2 - CD-Tipp - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
Mar 7, 2005
Award

Klangtipp - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
Mar 7, 2005
Award

Gesamteindruck: 9/10 - Gordon Jacob: Works for Oboe and Strings
Mar 7, 2005
Review

Musica
Felicemente tonale, con forti influssi modali, la musica di Gordon Percival...
Mar 7, 2005
Review

Rheinische Post
Cousine Petra ist eine vorzügliche Oboistin, und schon als Vetter-Knirps...
Mar 7, 2005
Review

Saarländischer Rundfunk
[Hörbeispiel: Take 09 - Six Shakespearian Sketches: „Foot it...
Mar 7, 2005
Review

klassik-heute.com
Er war ein unzeitgemäßer Zeitgenosse, der Engländer Gordon Jacob, der noch im...
Mar 7, 2005
Review

Stereoplay
Gordon Jacob (1895-1984) hat stets im Schatten seiner britischen Zeitgenossen...

More from this Genre

...